Lied

LIED       OPER      KONZERT

Lieder von G. Mahler, R. Strauss, A. Berg, F. Schubert, H. Wolf, u.v.m.

Liederabend Sternenfunkeln

 

Bernadette Bartos, Klavier
Elisabeth Wimmer, Sopran

Das letzte Aufbäumen der Tonalität, die schwere Sehnsucht der Spätromantik im Übergang zur Moderne – Strauss, Berg und Korngold stehen in diesem Zusammenhang für drei unterschiedliche Stufen dieses Prozesses.

Richard Strauss gehört noch ganz der Romantik, Alban Berg nimmt diese als Ausgangspunkt für seine Reisen in die Zwölftonmusik und Erich Wolfgang Korngold kehrt als Komponist mit einer gewissen Nostalgie genau dorthin zurück: ins Schwelgen, in ein Klangbad und die innige Verbindung von Melodie und Ausdruck als höchste Expressivität.

Richard Strauss: 8 Gedichte aus „Letzte Blätter“ Op. 10

Zueignung
Nichts
Die Nacht
Die Georgine
Geduld
Die Verschwiegenen
Die Zeitlose
Allerseelen

 

Alexander Zemlinsky: Walzer-Gesänge Op. 6

Liebe Schwalbe
Klagen ist der Mond gekommen
Fensterlein, nachts bist du zu
Ich geh‘ des Nachts
Blaues Sternlein
Briefchen schrieb ich

 

Alban Berg: 7 frühe Lieder

Nacht
Schilflied
Die Nachtigall
Traumgekrönt
Im Zimmer
Liebesode
Sommertage

Erich Wolfgang Korngold: Drei Lieder Op. 22

Was Du mir bist?
Mit Dir zu schweigen
Welt ist stille eingeschlafen